Current Node

Steuervorteile

Alle mauritischen Einwohner werden von der Regierung von Mauritius besteuert. Ein Ausländer, der mehr als 183 Tage im Jahr auf Mauritius verbringt, wird automatisch unter die Regelungen des mauritischen Steuersystems fallen. Dies entspricht ein Zeitraum von mindestens sechs Monaten und ein Tag (zusammenhängend oder kumulativ über mehrere Aufenthalte im Kalenderjahr).

Da das Land eine Vereinbarung zur Vermeidung von Doppelbesteuerung mit 43 Ländern unterzeichnet hat, darunter Frankreich, gibt es eine ganze Reihe Vorteile, in Mauritius seinen Steuerwohnsitz zu haben.
• keine Erbschaftssteuer und Gewerbeertragssteuer
• Dividenden und andere Kapitalerträge sind von der Steuer befreit
• Die Einkommenssteuer liegt für Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen bei 15%
 

  • Für Unternehmen
    • Es gibt keine Steuer auf Kapitalerträge, die vom Unternehmen realisierten werden
    • Es gibt keine Abgeltungssteuer auf Zinsen und Dividenden
    • Es gibt keine Zölle für Betriebsmittel
    • Keine Gebühren oder Beschränkungen für die Rückführung von Finanzen, die durch Ihr Unternehmen generiert werden (Gewinne, Dividenden, Kapital)
    • Ein System der sozialen Solidarität (CSR) gilt für alle Unternehmen. Hierfür wird eine Steuer von 2% auf Gewinne vom Finanzamt, der "Mauritius Revenue Authority" (MRA), erhoben.
     
Current Node

Charakteristik

Heritage Villas Valriche, La Balise Marina und St. Antoine Private Residence und die Projekte der "Smart City" Moka erfüllen alle Bedingungen, die Grundbesitz, eine Aufenthaltsgenehmigungund ein günstiges steuerliches Umfeld ermöglichen.

Mauritius besitzt einige Merkmale, die Steuervorteile bieten. Um die Erlaubnis für einen Unternehmenssitz in Mauritius zu bekommen, müssen dieUnternehmen ihren Beitrag zur Wirtschaft unter Beweis stellen.

Mehrere weitere Bedingungen sind zu erfüllen, um das Recht an unternehmerischer Tätigkeit auf mauritischem Boden zu erhalten:

• Der Unternehmenssitz muss sich auf Mauritius befinden
• Mindestens zwei Verwaltungsmitarbeiter müssen ihren Wohnsitz auf Mauritius haben
• Das Hauptbankkonto und die Buchführung muss auf der Insel gemeldet sein
• Das Unternehmen muss mindestens einen Mitarbeiter mit mauritischer Staatsangehörigkeit beschäftigen
• Eine Mindestinvestition von 100 000 USD auf dem Staatsgebiet ist erforderlich
 

Es ist ein streng kontrolliertes Gesetz, das dabei hilft, jeden Missbrauch in Mauritius zu verhindern und zum internationalen Ruf von Mauritius beiträgt.

Current Node

Global Business Licence 1 - Onshore Unternehmen

• GBL1 besteht aus mindestens zwei natürlichen oder juristischen Personen und muss mindestens zwei Direktoren mit Wohnsitz in Mauritius beteiligen

• Der Hauptsitz des Unternehmens muss im Land gemeldet sein.
• Eine GBL1 kann nach der Genehmigung für Offshore-Aktivitäten der "Financial Services Commission" (FSC) eingerichtet werden

• Ein GBLI kann einen Wohnsitz in Mauritius erhalten und von der Vereinbarung zur Verhinderung von Doppelbesteuerung profitieren
• Ein GBLI wird mit 15%, mit Ausnahme der Kapitalgewinne, besteuert, und ist nicht der Quellensteuer unterlegen
 

Current Node

Global Business Licence II - "Offshore" Unternehmen

  • • Eine GBLII kann mit der Genehmigung des "Financial Services Commission" (FSC) zur Durchführung von Offshore-Aktivitäten eingerichtet werden
    • Im Gegensatz zu GBLI, kann sie nicht als Einwohner von Mauritius angesehen werden
    • Sie kann nicht vom Doppelbesteuerungsabkommen profitieren und muss amtlich registriert werden
    • Ein GBLII kann mehrere Arten von Aktivitäten ausführen, jedoch keine Bank-, Versicherungs-, Treuhandgeschäfte und Investmentfonds.
    • Ein GBLII unterliegt nicht der Quellensteuer
     
© 2019 Live in Mauritius, by Mauritius Sotheby’s International Realty. All rights reserved.